03:50 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Banknoten: US-Dollar

    Devisenkrise in Weißrussland: Einschränkungen nun auch für Kreditkarten

    © Sputnik / Mikhail Kutusow
    Politik
    Zum Kurzlink
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)
    0 12

    Das größte weißrussische Geldinstitut Belarusbank hat vom Donnerstag an als Letzter Einschränkungen für Devisenoperationen mit Kreditkarten eingeführt. In allen anderen Banken des Landes gelten bereits Limits von 250 bis 500 Dollar, die der Karteninhaber pro Tag abheben darf.

    Das größte weißrussische Geldinstitut Belarusbank hat vom Donnerstag an als Letzter Einschränkungen für Devisenoperationen mit Kreditkarten eingeführt. In allen anderen Banken des Landes gelten bereits Limits von 250 bis 500 Dollar, die der Karteninhaber pro Tag abheben darf.

    Das 500-Dollar-Limit gilt dabei für die Inhaber der Karten Visa Gold und MasterCard Gold.

    Die Situation auf dem weißrussischen Devisenmarkt wird indes immer angespannter: Für den Devisenankauf müssen sich die Bürger des Landes lange im Voraus anmelden, wobei die Einschränkungen für die Devisensummen, die angekauft werden dürfen, ebenfalls immer rigoroser werden.

    Der Devisenmangel hat zur Entstehung eines Schwarzmarkts geführt, auf dem für einen US-Dollar 3850 weißrussische Rubel verlangt werden, während der Kurs der Nationalbank bei 3044 Rubel für einen US-Dollar liegt.

    Vor einigen Tagen musste Präsident Alexander Lukaschenko eine Krise auf dem weißrussischen Devisenmarkt zugeben und einer schrittweisen Abwertung der nationalen Währung zustimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)