09:27 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Kämpfe in Syrien: Opposition spricht von 500 Toten

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 6 0 0

    Bei den schweren Zusammenstößen zwischen Opposition und Regierungstruppen in Syrien sind nach Angaben der Bürgerrechtler schon 500 Menschen ums Leben gekommen. Tausende sitzen in Gefängnissen oder werden vermisst.

    Bei den schweren Zusammenstößen zwischen Opposition und Regierungstruppen in Syrien sind nach Angaben der Bürgerrechtler schon 500 Menschen ums Leben gekommen. Tausende sitzen in Gefängnissen oder werden vermisst.

    Dies teilte die syrische Menschenrechtsorganisation Sawasiah der Agentur Reuters mit. "Wir rufen die Regierungen der zivilisierten Staaten auf, alles nur Mögliche zu tun, um das Blutvergießen zu beenden.“

    Syrien wird seit Mitte März von Protesten erschüttert. Die Demonstranten fordern politische und wirtschaftliche Reformen. Bei Zusammenstößen mit Ordnungskräften kamen laut Bürgerrechtlern mehr als 350 Menschen ums Leben. Präsident Baschar al-Assad ließ auf Forderung der Opposition den seit fast 50 Jahren geltenden Ausnahmezustandes aufheben und die Regierung wechseln, setzte jedoch die Armee gegen die Demonstranten ein. Die USA stellten der syrischen Spitze Sanktionen in Aussicht.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren