09:01 24 August 2017
SNA Radio
    Das russische Außenministerium

    Russlands Außenministerium: Schluss mit der Gewaltanwendung in Syrien

    © Sputnik/ Ruslan Kriwobok
    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 1 0 0

    Moskau ruft zur Einstellung jeglicher Gewaltanwendung in Syrien auf, heißt es am Donnerstag in einem Kommentar des Informations- und Presseamtes des russischen Außenministeriums.

    Moskau ruft zur Einstellung jeglicher Gewaltanwendung in Syrien auf, heißt es am Donnerstag in einem Kommentar des Informations- und Presseamtes des russischen Außenministeriums.

    Im Vorfeld der Sondertagung des Rates für Menschenrechte zum Thema "Situation mit den Menschenrechten in Syrien" am 29. April in Genf stellt das Außenamt in dem Kommentar fest: "Moskau verfolgt mit Beunruhigung die Zuspitzung der Situation in Syrien." Dabei ruft das Außenministerium auf, "die Tatsache nicht zu übersehen, dass auch die Protestierenden Gewalt anwenden".

    "Jegliche Gewalt muss eingestellt werden", heißt es in dem Dokument weiter. "Wir gehen davon aus, dass die syrische Staatsführung ihren Verpflichtungen zum Schutz der Zivilbevölkerung im Lande in vollem Umfang nachkommen wird. Ein Ausweg aus der entstandenen Situation muss ausschließlich auf einer Rechtsgrundlage beruhen und auf der Grundlage des bürgerlichen Einvernehmens in Syrien", betont das Dokument.

     "Russland hält die Versuche, die Tätigkeit der führenden Menschenrechtsorgane, darunter auch des Rates für Menschenrechte, zu politisieren, für kontraproduktiv", heißt es im Kommentar. "Davon lassen wir uns bei der Vorbereitung der Sondertagung und der Erörterung des von der US-Delegation vorgelegten Resolutionsbeschlusses des Rates leiten."

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren