22:19 16 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Russlands Generalstabschef fordert von Nato Garantien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russland erwartet laut Generalstabschef Nikolai Makarow von der Nato Garantien dafür, dass der geplante europäische Raketenschirm die Schlagkraft der russischen Atomraketen nicht beeinträchtigen wird.

    Russland erwartet laut Generalstabschef Nikolai Makarow von der Nato Garantien dafür, dass der geplante europäische Raketenschirm die Schlagkraft der russischen Atomraketen nicht beeinträchtigen wird.
     
    "Wir wollen maximal feste Garantien dafür, dass das europäische Raketenabwehrsystem nicht gegen das russische Atompotenzial gerichtet ist“, sagte Makarow am Mittwoch, nach einer Sitzung des Russland-Nato-Rates in Brüssel.

    Damit reagierte der russische General auf die Ankündigung der Nato, in Rumänien Abfangraketen zu stationieren.

    "Wir erwarten von der Nato Vorschläge und von unseren europäischen Kollegen Verständnis“, sagte Makarow. Russland stehe für beliebige konstruktive Vorschläge offen, die den russischen Sorgen Rechnung tragen. „Denn man darf die europäische Sicherheit nicht wieder allein von den bilateralen Vereinbarungen zwischen Russland und den USA abhängig machen, wie dies schon im Kalten Krieg der Fall war".

    Russland und die Nato hatten sich im November auf ihrem Gipfel in Lissabon darauf geeinigt, gemeinsam ein Raketenabwehrsystem für Europa aufzubauen. Moskau besteht dabei auf einem einheitlichen Raketenschirm, die Nato auf zwei unabhängigen Abwehrsystemen.

    Davor hatte der russische Präsident Medwedew bereits gedroht, Russland würde neue Offensivwaffen aufstellen müssen, sollte die gemeinsame Raketenabwehr mit der Nato scheitern.