13:43 22 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Diplomatische Mission der Palästinenser in Rom wird Botschaft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Italien hat den Status der palästinensischen diplomatischen Vertretung in Rom auf den einer Botschaft erhöht, meldet die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa.

    Italien hat den Status der palästinensischen diplomatischen Vertretung in Rom auf den einer Botschaft erhöht, meldet die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa.

    „Diese Entscheidung wurde getroffen, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken“, sagte der italienische Präsident Giorgio Napolitano auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Chef der Palästinensischen Autonomiebehörde (PNA) Mahmud Abbas in Bethlehem.

    Anfang Mai hatte die PNA viele europäische Länder aufgefordert, den souveränen Palästinenserstaat in den Grenzen von 1967 anzuerkennen. Die Regierungen in Norwegen, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Spanien, Portugal, Irland und Zypern haben bereits beschlossen, den Status der palästinensischen diplomatischen Vertretungen in ihren Ländern zu erhöhen.

    Ende 2010/Anfang 2011 haben viele lateinamerikanische Staaten - darunter Brasilien, Argentinien und Chile - die Souveränität des Palästinenserstaates anerkannt. Insgesamt haben mehr als 100 Staaten den 1988 ausgerufenen Staat im Westjordanland und im Gazastreifen mit der Hauptstadt in Ostjerusalem anerkannt. Im November will Abbas eine UN-Generalversammlung über die Anerkennung seines Staates beantragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren