22:19 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    PNA schickt vor Sitzung des Nahostquartetts Delegation nach Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Eine Delegation der palästinensischen Autonomiebehörde PNA besucht in den nächsten Tagen Moskau, um im Vorfeld der Sitzung des Nahostquartetts Positionen abzustimmen.

    Eine Delegation der palästinensischen Autonomiebehörde PNA besucht in den nächsten Tagen Moskau, um im Vorfeld der Sitzung des Nahostquartetts Positionen abzustimmen.

    Das teilte der russische Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch am Mittwoch mit. Ein wichtiges Thema der Moskauer Gespräche werde die Aussöhnung zwischen den beiden Palästinenserbewegungen Hamas und Fatah sein.
     
    Russland wolle die Umsetzung des Aussöhnungsabkommens von Fatah und Hamas in Kairo unterstützen, sagte Lukaschewitsch. Nach seinen Worten stocken die Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern bereits seit einem Jahr.

    "Das ist eine gefährliche Tendenz, insbesondere im Hinblick auf die umfassenden Wandlungen, die sich gegenwärtig im Nahen Osten und in Nordafrika vollziehen“, sagte Lukaschewitsch. Das Nahostquartett (Russland, USA, EU und UNO) trete demnächst zusammen, um nach einer annehmbaren Formel für eine Wiederaufnahme der Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern zu suchen, sagte der Sprecher ohne den genauen Zeitpunkt der Sitzung zu nennen. Nach Medienberichten kann das Quartett schon am 11. Juli in Washington zusammentreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren