03:24 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russischer Nato-Botschafter: Allianz schmiedet weiterhin Kriegspläne gegen Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Die Nordatlantische Allianz beitreibt nach Angaben des russischen Nato-Botschafters Dmitri Rogosin weiterhin eine gegen Russland gerichtete Kriegsplanung.

    Die Nordatlantische Allianz beitreibt nach Angaben des russischen Nato-Botschafters Dmitri Rogosin weiterhin eine gegen Russland gerichtete Kriegsplanung.

    In einer von RIA Novosti organisierten Videobrücke Moskau – Brüssel stellte Rogosin am Freitag fest, dass es zwischen Russland und der Allianz weiterhin kein Vertrauen gebe.

    „Das erforderliche Vertrauen bleibt in unseren Beziehungen bis jetzt aus“, betonte er. „Davon zeugen die zahlreichen Veröffentlichungen über eventuelle Pläne der Verteidigung des Baltikums und Polens, die im Dezember vergangenen Jahres dank WikiLeaks bekannt wurden. Das bedeutet, dass die Nordatlantische Allianz weiterhin eine gegen Russland gerichtete Militärplanung  führt. Meine Forderungen, eine Diskussion auf Botschafterebene aufzunehmen, die zu einem Beschluss über den Verzicht auf die gegenseitige Militärplanung führen würde, sind vorerst nur zu fünf bis sechs Prozent realisiert worden.“

    Die Diskussion sei zwar aufgenommen worden, „wir  machen aber keine Fortschritte“, sagte der russische Nato-Botschafter. Die Ursache dafür bestehe darin, dass die Nato bis jetzt nicht bereit sei, auf ihre militärische Planung gegen Russland andere Länder zu verzichten.

    „Dies ist eine traurige Tatsache, die dementsprechend nicht unerwidert bleibt“, fügte Rogosin hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren