22:18 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Nach Protesten in Weißrussland: Fast 100 Demonstranten vor Gericht verurteilt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)
    0 0 10

    Nach den gestrigen Protestaktionen in Minsk und anderen weißrussischen Städten sind nach Angaben der Bürgerrechtler bereits fast 100 Menschen vor Gericht wegen „Randalismus“ schuldig worden.

    Nach den gestrigen Protestaktionen in Minsk und anderen weißrussischen Städten sind nach Angaben der Bürgerrechtler bereits fast 100 Menschen vor Gericht wegen „Randalismus“ schuldig worden.

    Die meisten seien zu Haftstrafen von fünf bis 15 Tagen verurteilt worden, teilte Menschenrechtlerin Anastassija Lojko am Montag RIA Novosti mit. Nur ein Verdächtiger sei freigesprochen worden.

    Weißrussland kämpft seit Monaten mit einer Wirtschaftskrise. Aus Angst vor der drohenden Abwertung der Nationalwährung hatte sich die Bevölkerung in den vergangenen Monaten eilig mit ausländischen Devisen und Lebensmitteln eingedeckt, bevor die Nationalbank in Minsk Ende Mai den weißrussischen Rubel um 50 Prozent abwertete.

    Die ständig steigenden Preise und leeren Regale in den Supermärkten sorgen für Unmut bei den Weißrussen. In der Hauptstadt Minsk aber auch in anderen Städten kommt es immer wieder zu Protestaktionen. Die Demonstranten rufen keine Parolen aus, sondern klatschen lediglich in die Hände. Die Polizei treibt die Demonstrationen mit Gewalt auseinander. Am gestrigen Sonntag sind nach Angaben der Bürgerrechtler landesweit rund 380 Menschen festgenommen worden.

    Themen:
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren