10:40 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russische Regierungskommission für Hightech berät über wissenschaftliche Infrastruktur

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110

    Der russische Premier Wladimir Putin leitet am Dienstag im Kernforschungszentrum Dubna bei Moskau eine Sitzung der Regierungskommission für Hochtechnologien und Innovationen, berichtet der Pressedienst der russischen Regierung.

    Der russische Premier Wladimir Putin leitet am Dienstag im Kernforschungszentrum Dubna bei Moskau eine Sitzung der Regierungskommission für Hochtechnologien und Innovationen, berichtet der Pressedienst der russischen Regierung.

    In der Beratung zur Entwicklung der wissenschaftlichen Infrastruktur soll vor allem die Schaffung von Forschungsanlagen der Mega-Science-Klasse erörtert werden.

    Russische Wissenschaftler nehmen derzeit an der Umsetzung von vier solchen Mega-Projekten teil. Das sind Forschungen am Large Hadron Collider (LHC) im CERN-Zentrum in Genf sowie der Bau des Kernfusionsreaktors ITER in Frankreich, eines europäischen Frei-Elektronen-Lasers und eines Schwerionenbeschleunigers in Deutschland.

    Außerdem sind der Russischen Akademie der Wissenschaften etliche Angebote zur Teilnahme an weiteren internationalen Mega-Projekten unterbreitet worden, so der Pressedienst.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren