04:05 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    20 Terroristen bei Angriff auf Militärbasis in Mauretanien getötet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Die mauretanische Armee hat am Dienstag ungefähr 20 Kämpfer der terroristischen Organisation „Al-Qaida im Islamischen Maghreb“ getötet, die eine Militärbasis im Süd-Osten des Landes angegriffen haben, berichtet AFP unter Hinweis auf eine Quelle im Verteidigungsministerium.

    Die mauretanische Armee hat am Dienstag ungefähr 20 Kämpfer der terroristischen Organisation „Al-Qaida im Islamischen Maghreb“ getötet, die eine Militärbasis im Süd-Osten des Landes angegriffen haben, berichtet AFP unter Hinweis auf eine Quelle im Verteidigungsministerium.

    Bei dem Angriff der Terroristen wurden vier Soldaten verwundet.

    „Etwa 20 Angreifer wurden getötet, mehr als ein Dutzend gefangen genommen, drei Autos wurden zerstört…Die Armee verfolgt die flüchtigen Kämpfer“, berichtet die Quelle.

    Zur Verfolgung der Terroristen sind auch Fliegerkräfte im Einsatz.

    Laut dem mauretanischen Fernsehen sind die Kämpfer in Richtung Mali geflüchtet.

    Die Terrororganisation „Al-Qaida im Islamischen Maghreb“ ging im Jahr 2007 aus der „Salafisten-Gruppe für Predigt und Kampf“ hervor. In letzter Zeit erklärten Vertreter des Terrornetzwerks Frankreich zum Hauptfeind. Im Juli 2010 richteten die Terroristen eine französische Geisel hin, im Januar wurden zwei von ihnen entführte Franzosen beim Versuch ihrer Befreiung an der Grenze zwischen Mali und Niger getötet.