03:24 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Libysche Rebellen reisen nächste Woche zu Gesprächen mit Nato nach Brüssel

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 0 11

    Die Nato hat Vertreter der libyschen Rebellen zu informellen Gesprächen nach Brüssel eingeladen. Eine Delegation des libyschen Übergangsrats wird am 13. Juli in Brüssel mit den Botschaftern der Mitgliedsländer im Nato-Rat zusammentreffen.

    Die Nato hat Vertreter der libyschen Rebellen zu informellen Gesprächen nach Brüssel eingeladen. Eine Delegation des libyschen Übergangsrats wird am 13. Juli in Brüssel mit den Botschaftern der Mitgliedsländer im Nato-Rat zusammentreffen.

    Dies teilte der Generalsekretär des Nordatlantikpaktes, Anders Fogh Rasmussen, am Mittwoch mit. An der Spitze der Delegation wird Rebellenführer Mahmud Dschibril stehen.

    In Libyen liefern sich die Truppen von Machthaber Muammar al-Gaddafi seit Februar erbitterte Gefechte mit der Opposition, die den Rücktritt des langjährigen Herrschers fordert. Die Rebellen werden von westlichen Staaten militärisch unterstützt und kontrollieren viele Gebiete in Ostlibyen.

    Am 27. Februar stellten die Rebellen in der Oppositionsburg Bengasi einen Übergangsrat auf und erklärten diesen zur einzig legitimen Regierung in Libyen. An der Spitze des Übergangsrats, der bereits von mehreren westlichen Staaten anerkannt wurde, steht der ehemalige libysche Justizminister Mahmud Dschibril.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren