23:06 22 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Fotojournalisten im Mittelpunkt von Spionageskandal in Georgien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Vier Fotojournalisten sind jetzt in Georgien der Spionage beschuldigt worden, berichtet das georgische Innenministerium am Donnerstag auf seiner Webseite.

    Vier Fotojournalisten sind jetzt in Georgien der Spionage beschuldigt worden, berichtet das georgische Innenministerium am Donnerstag auf seiner Webseite.

    "Das Ressort Abwehr des Innenministeriums Georgiens hat den Vertreter der Europäischen Fotoagentur in Georgien Surab Kurzikidse, den Fotografen des Pressedienstes der Präsidentenadministration Irakli Gedenidse, dessen Gattin Natia Gedenidse und den Fotografen des Außenministeriums Georgi Abdaladse festgenommen", heißt es in der Mitteilung. "Die Festgenommenen werden beschuldigt, diverse Informationen, die sie dank ihren Dienststellen erworben haben", an den Geheimdienst eines anderen Staates übergeben zu haben. Eine Ermittlung sei eingeleitet worden.

    Zugleich berichteten georgische Medien dass der Fotoreporter der Nachrichtenagentur Associated Press Schach Aiwasow, der in der Nacht zum Donnerstag neben einigen weiteren Fotojournalisten festgenommen worden war, inzwischen freigelassen wurde. Aiwasow habe das Gebäude des Innenministeriums gegen 13.00 Uhr Ortszeit verlassen, hieß es.

    Wie Aiwasow sagte, war er als Zeuge vernommen worden. Die Ermittlungsbeamten haben sich dabei korrekt verhalten, betonte er.