03:47 24 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Moskau: Georgien plant „Masseninvasion“ in Südossetien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Anerkennung der Unabhängigkeit von Abchasien und Südossetien (143)
    0 0 0

    Mehr als drei Jahre nach der Niederlage im Südossetien-Krieg plant Georgien nach russischen Angaben ein „massenhaftes illegales Eindringen“ in seine ehemalige Provinz, die unter dem militärischen Schutz Russlands steht.

    Mehr als drei Jahre nach der Niederlage im Südossetien-Krieg plant Georgien nach russischen Angaben ein „massenhaftes illegales Eindringen“ in seine ehemalige Provinz, die unter dem militärischen Schutz Russlands steht.

    „Das Szenario dieser Aktion sieht ein massenhaftes illegales Eindringen nach Südossetien unter dem Motto der Heimkehr der Flüchtlinge vor“, teilte das russische Außenministerium am Dienstag mit. „Wir warnen die georgische Seite entschieden vor einem neuen Abenteuer in der Region.“ Das Moskauer Außenamt rief andere Staaten auf, diesbezüglich „unmissverständliche Signale“ an Tiflis zu senden.

    Themen:
    Anerkennung der Unabhängigkeit von Abchasien und Südossetien (143)