21:18 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Halbe Ukraine will Russisch als zweite Landessprache

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Die Anhänger der Zweisprachigkeit und die Befürworter des Ukrainischen als einziger Landessprache halten sich gegenwärtig in der Ukraine die Waage. Das ergab eine Umfrage des ukrainischen Meinungsforschungsinstituts Research & Branding Group.

    Die Anhänger der Zweisprachigkeit und die Befürworter des Ukrainischen als einziger Landessprache halten sich gegenwärtig in der Ukraine die Waage. Das ergab eine Umfrage des ukrainischen Meinungsforschungsinstituts Research & Branding Group.

    „Nach dem heutigen Stand haben sich die Meinungen der Ukrainer bezüglich der Staatssprache in etwa gleich große Lager geteilt: Das Ukrainische als die einzige Staatssprache wünschen sich jetzt 48 Prozent der Ukrainer und für zwei Staatssprachen (Ukrainisch und Russisch) sind 49 Prozent der Ukrainer“, heißt es in einer Pressemitteilung, die am Mittwoch auf der Website der Research & Branding Group  veröffentlicht wurde.

    In regionaler Hinsicht überwiegt im Westen (88 Prozent) und im Zentralteil des Landes (65 Prozent) die Zahl der Anhänger von Ukrainisch als einziger Staatssprache. Die Befürworter der Zweisprachigkeit vertreten hauptsächlich den russischsprachigen Südosten der Ukraine (76 Prozent).

    Die Meinungsumfrage wurde zwischen dem 12. und 22. August in allen Regionen des Landes vorgenommen. Es wurden insgesamt 2078 Menschen befragt.

    Laut der Verfassung der Ukraine ist Ukrainisch die einzige Staatssprache, obwohl rund die Hälfte der Bevölkerung entweder Russisch als ihre Muttersprache betrachtet oder zweisprachig ist.

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hatte nach seinem Amtsantritt im Februar 2010 seinen Wählern versprochen, den Status der russischen Sprache zu erhöhen. Das ist aber bislang nicht geschehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren