00:09 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Hochrechnung: „Russen-Partei“ gewinnt Wahlen in Lettland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Vereinigung Zentrum der Eintracht, die die Rechte der russischsprachigen Bevölkerung Lettlands verteidigt, gewinnt nach Angaben der Wahlleitung die vorgezogenen Parlamentswahlen in Lettland.

    Die Vereinigung Zentrum der Eintracht, die die Rechte der russischsprachigen Bevölkerung Lettlands verteidigt, gewinnt nach Angaben der Wahlleitung die vorgezogenen Parlamentswahlen in Lettland.

    Nach der Auswertung der abgegebenen Stimmen in 924 von insgesamt 1027 Wahlbezirken bekommt das Zentrum der Eintracht 29,6 Prozent der Stimmen, gefolgt von der Reformpartei mit 20,28 Prozent und dem Block Einheit mit 18,22 Prozent.

    Im bisherigen Parlament, das 100 Sitze hat, hatte das Zentrum der Eintracht 29 Mandate.

    Rund  44 Prozent der rund zwei Millionen Einwohner Lettlands macht die russischsprachige Bevölkerung aus.

    Die vorgezogenen Parlamentswahlen waren vom damaligen Präsidenten Valdis Zatlers initiiert worden. Bei einem entsprechenden Referendum am 23. Juli sprachen sich mehr als 95 Prozent der Einwohner für vorgezogene Wahlen.

    Die Wahlbeteiligung am Samstag lag bei rund 59 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren