07:53 13 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Guardian: Großbritannien kostet der Libyen-Einsatz über 2,6 Milliarden Dollar

    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    0 10

    Der Militäreinsatz in Libyen hat Großbritannien 2,63 Milliarden US-Dollar gekostet. Das ist fast siebenmal so viel, wie ursprünglich geplant, berichtet die Guardian unter Bezug auf Nachforschungen von Militärexperten.

    Der Militäreinsatz in Libyen hat Großbritannien 2,63 Milliarden US-Dollar gekostet. Das ist fast siebenmal so viel, wie ursprünglich geplant, berichtet die Guardian unter Bezug auf Nachforschungen von Militärexperten.

    Nach Expertenangaben hatte die Regierung bei der Berechnung der Ausgaben für die Unterstützung des Militäreinsatzes in Libyen einen Fehler begangen.

    Obwohl das Gaddafi-Regime gestürzt wurde, fliegen weiterhin britische Kampfflugzeuge Kampfeinsätze gegen Positionen der Gaddafi-Truppen.

    Die Ausgaben liegen laut unterschiedlichen Schätzungen zwischen 1,31 Milliarden bis 2,71 Milliarden US-Dollar.

    Zuvor hatte der britische Schatzkanzler George Osborne die Kosten zur Lösung des Libyen-Konfliktes auf „Dutzende Millionen“ geschätzt.

    Nach britischen Armeeangaben haben die Briten mehr 1600 Einsätze geflogen, was etwa ein Fünftel aller Nato-Einsätze ausmacht.

    Die britischen Flugzeuge haben bisher etwa 900 Ziele zerstört. In den nächsten zwei Wochen soll diese Zahl beträchtlich erhöht werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)