17:50 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Medwedew: Umverteilung der Vollmachten trägt zur Erlangung politischer Ziele bei

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 331

    Der Verzicht auf eine zweite Amtszeit (durch Präsident Dmitri Medwedew) und die mögliche Rückkehr von Regierungschef Wladimir Putin in den Kreml werden die Erlangung der gestellten politischen Ziele ermöglichen.

    Der Verzicht auf eine zweite Amtszeit (durch Präsident Dmitri Medwedew) und die mögliche Rückkehr von Regierungschef Wladimir Putin in den Kreml werden die Erlangung der gestellten politischen Ziele ermöglichen.

    Darauf wies Staatschef Medwedew am Samstag in Moskau bei einem Treffen mit seinen Anhängern hin. "Wir beide sind praktizierende Politiker, keine Schwärmer. Wir müssen davon ausgehen, wie die gestellten Ziele am leichtesten erreicht werden könnten. Das umso mehr, als wir (er und Putin) in der Politik beinahe die gleichen Ansichten haben… Wir sind tatsächlich keine Konkurrenten, wir sind Kameraden und Freunde, bereits seit 20 Jahren", sagte Medwedew.

    "Wir müssen die laufende Situation berücksichtigen, die ganz einfach ist: Mein Rating als Präsident und das Rating Putins als Regierungschef sind hoch genug. Aber sein Rating ist höher", sagte Medwedew.

    Auf dem Wahlparteitag der Regierungspartei Geeintes Russland hatte Medwedew am 24. September das Angebot angenommen, an der Spitze der Kandidaten der Regierungspartei Geeintes Russland an der Duma-Wahl (am 4. Dezember) teilzunehmen. Zudem schlug der Staatschef Putin vor, bei der Präsidentenwahl vom März 2012 zu kandidieren. Putin soll auf einem Kongress der Partei am 27. November offiziell nominiert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren