14:08 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Ausverkauf in Krise: Weißrusslands Nationalbank bietet Gebraucht-TV und Geschirr an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 701

    Vor dem Hintergrund der Geldkrise verkauft die weißrussische Nationalbank ihr Hab und Gut: Das Angebot reicht von Geschirr und Kurzwaren über Baustoffe und Koffer bis zu gebrauchten Fernsehern und Musikanlagen, wie die Stadtleitung von Minsk auf ihrer Webseite informiert.

    Vor dem Hintergrund der Geldkrise verkauft die weißrussische Nationalbank ihr Hab und Gut: Das Angebot reicht von Geschirr und Kurzwaren über Baustoffe und Koffer bis zu gebrauchten Fernsehern und Musikanlagen, wie die Stadtleitung von Minsk auf ihrer Webseite informiert.  

    Gebrauchte, aber auch neue Vermögensgegenstrände werden unter Marktwert angeboten. So kostet eine neue Kaffeetasse umgerechnet rund 0,5 US-Dollar. Zwei Aktentaschen werden zu einem Preis von jeweils rund 37 Dollar angeboten.

    Weißrussland kämpft seit Monaten gegen eine schwere Wirtschaftskrise. Aus Angst vor der drohenden Abwertung der Nationalwährung hatte sich die Bevölkerung im Frühjahr eilig mit ausländischen Devisen und Lebensmitteln eingedeckt, bevor die Nationalbank in Minsk den weißrussischen Rubel stark abwertete. Die rapide steigenden Preise und die leeren Regale in den Lebensmittelgeschäften sorgten für Unmut bei den Weißrussen.

    Die Regierung in Minsk beantragte bei der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) und beim IWF milliardenhohe Rettungskredite. Auch der Iran stellte Minsk einen Kredit in Aussicht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren