16:19 20 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Shalit-Austausch: Gruppe von freigelassenen Palästinensern in der Türkei erwartet

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gilad Shalit wieder frei (28)
    0 0 0 0

    Zehn der am Dienstag von Israel entlassenen palästinensischen Strafgefangenen sollen nach Angaben des türkischen Außenministeriums in Istanbul eintreffen.

    Zehn der am Dienstag von Israel entlassenen palästinensischen Strafgefangenen sollen nach Angaben des türkischen Außenministeriums in Istanbul eintreffen.

    Laut dem Abkommen vom 11. Oktober zwischen der israelischen Regierung und der Führung der radikal-islamische Bewegung Hamas sollen 1027 Palästinenser, darunter 27 Frauen, im Austausch gegen den israelischen Korporal Gilat Shalit freigelassen werden. 

    Shalit war am 25. Juni 2006 von palästinensischen Islamisten entführt worden. Diese hatten gefordert, im Austausch gegen den israelischen Bürger mehr als 1000 palästinensische Strafgefangene, darunter zu langen Haftstrafen verurteilte Extremistenchefs wie auch Frauen und Kinder, aus israelischen Gefängnissen zu entlassen.

    Die erste Gruppe der auf der Austauschliste stehenden Palästinenser, insgesamt 477 Personen, ist am Dienstag an die palästinensische Seite übergeben worden. Die übrigen Häftlinge sollen in zwei Monaten entlassen werden.

    Die Türkei hat sich seit dem Jahr 2006 um die Freilassung der palästinensischen Strafgefangenen bemüht. Laut dem PR-Amt der türkischen Regierung hat Khaled Mashaal, einer der Hamas-Chefs, den türkischen Außenminister Ahmed Davutoglu am Dienstag in einem Telefongespräch über die Erfüllung des Austauschabkommens informiert und der Türkei für ihre Bemühungen um die Freilassung der Häftlinge gedankt.

    Themen:
    Gilad Shalit wieder frei (28)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren