06:38 22 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Janukowitsch: Ukraine ist kein zuverlässiges Gastransitland

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gasstreit mit Russland: Ukraine bemüht sich um Preisrevision (165)
    0 21 0 0

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat zugegeben, dass die Idee der Gaspipelines Nord Stream und South Stream aus der mangelnden Zuverlässigkeit der Ukraine als Gastransitland resultierte.

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat zugegeben, dass die Idee der Gaspipelines Nord Stream und South Stream aus der mangelnden Zuverlässigkeit der Ukraine als Gastransitland resultierte.

    "Wann tauchte Nord Stream auf? Als die Ukraine als Transiteur unzuverlässig wurde", sagte der Staatschef am Mittwoch in Kiew. "Wann tauchte South Stream auf? Ebenfalls als Europa zu frieren begann und (Russland) darüber nachdachte, wie die unzuverlässige Ukraine umgangen werden kann… Deshalb muss ich alles in meinen Kräften Stehende tun, um das Vertrauen unserer Partner in die Ukraine zurückzugewinnen", betonte Janukowitsch.

    Am 7. September hatte Russland erstes - allerdings vorerst nur sogenanntes technisches - Gas in die Pipeline Nord Stream gepumpt. Der erste Strang der Leitung hat eine Leistung von 27,5 Milliarden Kubikmeter pro Jahr. Nach dem Bau eines zweiten Stranges wird die Durchsatzkapazität in Zukunft verdoppelt. Gas wird vom russischen Wyborg auf dem Grund der Ostsee direkt nach Greifswald gepumpt.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Über die Gasleitung South Stream soll Südeuropa mit russischem Gas versorgt werden, ebenfalls unter Umgehung der Ukraine. Baubeginn ist 2013. Die Durchsatzkapazität der Röhre beträgt etwa 63 Milliarden Kubikmeter pro Jahr.

    Kiew versucht, Moskau zum Verzicht auf South Stream zu überreden. Statt dieser Leitung sollten die Ukraine, Russland und die Europäische Union lieber das ukrainische Gastransportsystem gemeinsam modernisieren und seine Leistung erhöhen, hieß es in Kiew. Die Ukraine hatte bereits in diesem Jahr mit der Rekonstruktion der Gaspipelines auf eigene Kosten begonnen.

    Themen:
    Gasstreit mit Russland: Ukraine bemüht sich um Preisrevision (165)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren