05:30 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Hugo Chávez trauert um „Märtyrer“ Gaddafi

    Politik
    Zum Kurzlink
    Libyen: Rebellen erklären Gaddafi für tot (91)
    0 610

    Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi gedacht und ihn in einem Gespräch mit Journalisten als Märtyrer bezeichnet, meldet der venezolanische TV-Sender Globosivion.

    Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi gedacht und ihn in einem Gespräch mit Journalisten als Märtyrer bezeichnet, meldet der venezolanische TV-Sender Globosivion.

    „Wir werden uns  an ihn (Gaddafi) als großen Kämpfer, Revolutionär und Märtyrer unser Leben lang erinnern“, sagte Chávez beim Besuch in der Christus-Kirche in La-Grita im Westen Venezuelas.

    „Sehr schade, dass das Imperium (USA) und dessen Verbündete in ihrem Streben nach der Herrschaft in der Welt letztere in Brand stecken“, fügte der venezolanische Präsident hinzu.

    Er bezeichnete die jüngsten Ereignisse in Libyen als „Tötung und eine neuerliche Verletzung des Rechts auf Leben“.

    „Leider hat sich die Information über Gaddafis Tod bestätigt… Ich erinnere mich daran, wie wir mit Raul Castro gesprochen und er zu mir gesagt hatte: Ich bin sicher, dass er getötet wird“, so Chávez.

    Themen:
    Libyen: Rebellen erklären Gaddafi für tot (91)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren