16:08 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Human Rights Watch: Gaddafis Tod beendet Ära der Gewalt in Libyen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Libyen: Rebellen erklären Gaddafi für tot (91)
    0 2 0 0

    Der amerikanischen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zufolge bietet sich nach dem Tod des libyschen Ex-Machthabers Muammar al-Gaddafi die „einmalige Möglichkeit“ für die Libyer, einer „äußerst langen Ära der Verletzung der Menschenrechte“ ein Ende zu setzen.

    Der amerikanischen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zufolge bietet sich nach dem Tod des libyschen Ex-Machthabers Muammar al-Gaddafi die „einmalige Möglichkeit“ für die Libyer, einer „äußerst langen Ära der Verletzung der Menschenrechte“ ein Ende zu setzen.

    Gaddafi, der Libyen 42 Jahre lang regiert hatte, war nach seiner Festnahme durch Anhänger des Nationalen Übergangsrates im Raum seiner Heimatstadt Sirt ums Leben gekommen. Das Fahrzeug, mit dem Gaddafi ins Spital gebracht werden sollte, geriet ins Kreuzfeuer beim Gefecht zwischen  Kämpfern des Nationalen Übergangsrates und den Gaddafi-Kräften. Dabei wurde Gaddafi durch eine Schusswunde in den Kopf getötet, so der Übergangsrat.

    Unter Gaddafi sei eine ungeheuerliche Menge an Menschenrechtsverletzungen sowohl im Land als auch außerhalb seiner Grenzen fixiert worden. Die Libyer haben verdient, diejenige, die diese Verbrechen verübt haben, und die hochrangigen Beamten, die an diesen Missbrächen beteiligt waren, vor Gericht zu sehen, heißt es in einer Pressemitteilung von Human Right Watch, die nach der Bekanntgabe des Todes von Gaddafi veröffentlicht wurde.

    Laut der US-Menschenrechtsorganisation war Libyen unter Gaddafi der Staat mit dem strengsten Polizeiregime der Region.

    Human Rights Watch hat nach eigenen Angaben das Verschwinden von Menschen, politische Verhaftungen, Folter und die beinahe totale Unterdrückung der Freiheit und der Versammlungen dokumentiert. „Die neuen libyschen Behörden müssen zu diesen Verbrechen ermitteln“, hieß es.

    Themen:
    Libyen: Rebellen erklären Gaddafi für tot (91)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren