17:53 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland fordert Ende der Flugsperre über Libyen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    0 1 0 0

    Nach dem Tod des libyschen Ex-Machthabers Muammar al-Gaddafi setzt sich Russland für eine Aufhebung des Flugverbots über Libyen ein. Am Freitag unterbreitete Russland im UN-Sicherheitsrat einen entsprechenden Resolutionsentwurf, der der Nato weitere Einsätze unmöglich machen soll.

    Nach dem Tod des libyschen Ex-Machthabers Muammar al-Gaddafi setzt sich Russland für eine Aufhebung des Flugverbots über Libyen ein. Am Freitag unterbreitete Russland im UN-Sicherheitsrat einen entsprechenden Resolutionsentwurf, der der Nato weitere Einsätze unmöglich machen soll.

    „Die Flugsperre wurde vom UN-Sicherheitsrat verhängt. Deshalb obliegt es dem Weltgremium, über die Aufhebung zu entscheiden“, sagte der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin. Angesichts der jüngsten Ereignisse in Libyen sei die Flugsperre nicht mehr nötig.

    Der UN-Sicherheitsrat hatte am 17. März ein Flugverbot über Libyen verhängt, um der Gaddafi-Luftwaffe die Angriffe auf die Opposition unmöglich zu machen. Dies eröffnete Tür und Tor für die Nato-Bombardements in dem nordafrikanischen Land. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen kündigte am Freitag an, die Nato beende am 31. Oktober ihren Libyen-Einsatz.

    Muammar al-Gaddafi, der Libyen 42 Jahre lang regiert hatte und seit August auf der Flucht war, war am Donnerstag in seiner Heimatstadt Sirte von Rebellen gefangengenommen und getötet worden.

    Themen:
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren