11:56 24 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskauer Uni: Studenten veranstalten Putz-Flashmob nach Medwedews Besuch

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 810

    Zwei Tage nach dem Besuch von Staatspräsident Dmitri Medwedew haben Studenten der Moskauer Lomonossow-Universität am Samstag eine demonstrative Putzaktion veranstaltet.

    Zwei Tage nach dem Besuch von Staatspräsident Dmitri Medwedew haben Studenten der Moskauer Lomonossow-Universität am Samstag eine demonstrative Putzaktion veranstaltet. 

    Medwedew hatte am Donnerstag die Journalistik-Fakultät besucht und mit Studenten gesprochen. Laut Medienberichten wurden mehrere Studenten, die Medwedew am Rande mit kritischen Parolen konfrontieren wollten, nicht in den Saal gelassen und einige von ihnen sogar festgenommen. An dem Treffen haben nur handverlesene junge Leute teilnehmen dürfen, die im Voraus abgestimmte Fragen gestellt hätten, hieß es.

    Gleich nach dem Treffen wurde im sozialen Online-Netzwerk Facebook der Appell verbreitet, einen Putzflash-Mob an der Fakultät zu veranstalten. Am Samstag trafen laut Wedomosti 30 Absolventen der Journalistik-Fakultät mit Putzlappen und Putzmitteln an ihrer Alma Mater ein. Die Organisatoren betonten, die Aktion habe keinen politischen Hintergrund: Man wolle „bloß bei sich zu Hause reinemachen“.

    Am Samstagnachmittag teilte Iwan Sassursjki, Inhaber des Lehrstuhls für Neue Medien und Kommunikationstheorie an der Moskauer Uni, mit, dass Medwedew in absehbarer Zeit wieder die Journalistik-Fakultät besuchen werde, um Fragen der Studenten zu beantworten. Die Sprecherin des Präsidenten, Natalja Timakowa, habe ihn darüber am Telefon informiert, so Sassurski in seinem Livejournal-Blog.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren