19:36 24 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskaus Ex-Oberbürgermeister Luschkow zu Verhör vorgeladen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Moskauer Ex-Bürgermeister Juri Luschkow (56)
    0 101

    Die russischen Ermittlungsbehörden haben nach inoffiziellen Angaben den ehemaligen Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow, der im September 2010 von Staatspräsident Dmitri Medwedew entlassen worden war, zu einem Verhör im Zusammenhang mit Ermittlungen zur Bank Moskwy vorgeladen.

    Die russischen Ermittlungsbehörden haben nach inoffiziellen Angaben den ehemaligen Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow, der im September 2010 von Staatspräsident Dmitri Medwedew entlassen worden war, zu einem Verhör im Zusammenhang mit Ermittlungen zur Bank Moskwy vorgeladen.

    Wie ein ranghoher Sprecher aus den Ermittlerkreisen RIA Novosti mitteilte, soll Luschkow in den nächsten Tagen als Zeuge im Verfahren gegen die Ex-Manager der Bank Moskwy Aussagen machen. Einen genauen Termin nannte der Sprecher nicht.

    Das Presseamt des Ermittlungskomitees hat diese Information weder bestätigt noch dementiert. Ein Kommentar des Ex-Bürgermeisters liegt nicht vor.

    Das russische Ermittlungskomitee ermittelt gegen den Ex-Chef der Bank Moskwy, Andrej Borodin, und dessen Stellvertreter Dmitri Akulin. Die beiden Männer werden beschuldigt, rechtswidrig Kredite für den Kauf von Grundstücken bewilligt zu haben. Die Grundstücke gehörten Luschkows Ehefrau Jelena Baturina, auf deren Konto schließlich eine riesige Summe gelandet sein soll, wie Gazeta.ru berichtet. Die Ex-Topmanager der Bank, die auf der Flucht sind, beteuern ihre Unschuld.

    Themen:
    Moskauer Ex-Bürgermeister Juri Luschkow (56)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren