00:57 25 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Nato-Gesandte reist zu Raketenabwehr-Gesprächen nach Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 0 10

    Die stellvertretende Generalsekretärin der Parlamentarischen Versammlung (PV) der Nato, Ruxandra Popa, kommt nächste Woche nach Moskau. Zentrales Thema ihres Besuches wird wahrscheinlich die Raketenabwehr sein.

    Die stellvertretende Generalsekretärin der Parlamentarischen Versammlung (PV) der Nato, Ruxandra Popa, kommt nächste Woche nach Moskau. Zentrales Thema ihres Besuches wird wahrscheinlich die Raketenabwehr sein.

    Wie der russische Nato-Botschafter Dmitri Rogosin auf Twitter mitteilte, wird sich Popa vom 31. Oktober bis 3. November in Russland aufhalten. Beobachter erwarten, dass die Nato-Politikerin vor allem über die stockende Kooperation beim Aufbau des europäischen Raketenschildes sprechen wird.

    Russland und die Nato hatten sich im vergangenen November bei ihrem Gipfel in Lissabon darauf geeinigt, gemeinsam ein Raketenabwehrsystem für Europa aufzubauen. Doch die Verhandlungen über die Details kommen nur schleppend voran. Moskau besteht dabei auf einem einheitlichen Raketenschirm, die Nato auf zwei unabhängigen Abwehrsystemen. Auch lehnt das Bündnis die Forderung Russlands ab, zu garantieren, dass der Raketenschirm nicht gegen das russische Atompotenzial gerichtet ist.

    Vorige Woche konstatierte der russischen Nato-Botschafter Dmitri Rogosin, dass die Raketenabwehr-Gespräche in einer Sackgasse steckten.

    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)