22:22 20 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Lukaschenko: Keine Meinungsunterschiede mit Moskau im Sicherheitsbündnis OVKS

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    Weißrussland und Russland haben laut dem weißrussischen Staatschef Alexander Lukaschenko keinerlei Differenzen im Rahmen der Organisation des Vertrages für kollektive Sicherheit (OVKS).

    Weißrussland und Russland haben laut dem weißrussischen Staatschef Alexander Lukaschenko keinerlei Differenzen im Rahmen der Organisation des Vertrages für kollektive Sicherheit (OVKS).  

    Zwischen Moskau und Minsk habe es oft Meinungsverschiedenheiten gegeben, „dennoch sind wir Brüder und Freude“, sagte Lukaschenko am Mittwoch in Minsk bei einem Treffen mit Mitgliedern der Parlamentarischen Versammlung der OVKS.

    „Was die OVKS angeht, so Spaß beiseite. Das ist eine heilige Sache. Da haben wir nie Meinungsunterschiede gehabt.“ Lukaschenko versicherte, sein Land tue trotz der Wirtschaftskrise alles nur Mögliche, um die gemeinsame Verteidigungskraft zu stärken. "
     
    Der 1992 gegründeten Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit gehören Armenien, Kasachstan, Kirgisien, Russland, Tadschikistan, Usbekistan und Weißrussland an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren