00:59 25 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Massendemos in Syrien: Präsident Assad bekommt Unterstützung

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 7 0 0

    Hunderttausende Demonstranten haben am Donnerstag in der nordwestlichen Hafenstadt Latakia ihre Unterstützung für Präsident Baschar al-Assad zum Ausdruck gebracht.

    Hunderttausende Demonstranten haben am Donnerstag in der nordwestlichen Hafenstadt Latakia ihre Unterstützung für Präsident Baschar al-Assad zum Ausdruck gebracht.

    Die Teilnehmer der Kundgebung treten für eine unabhängige Lösung der syrischen Probleme und gegen eine ausländische Einmischung auf.

    Wie auch bei den gestrigen Kundgebungen in Damaskus und al-Hasaka wehen sowohl syrische als auch russische und chinesische Nationalfahnen über den Straßen. Die Teilnehmer bekunden ihren Dank an Moskau und Peking für deren Unterstützung der Regierung Syriens auf dem internationalen Schauplatz.

    Russland und China hatten am 4. Oktober von ihrem Vetorecht bei der Abstimmung im UN-Sicherheitsrat Gebrauch gemacht und den Resolutionsentwurf blockiert, der Syriens Vorgehen gegen die Protestbewegung verurteilte und Sanktionen vorsah. Nach Moskaus Ansicht schloss diese Resolution eine Wiederholung des „libyschen Szenarios“ in Syrien nicht aus.

    Die Kundgebungen in Syrien zur Unterstützung einer „unabhängigen Lösung“ finden vor dem Hintergrund der Vermittlungsaktivitäten der Arabischen Liga statt, die auf die Regelung der scharfen innerpolitischen Krise in Libyen gerichtet sind.

    Am Vortag fanden Verhandlungen zwischen Präsident Assad und dem Mitte Oktober gebildeten Komitee, geleitet von Scheich Hamad bin Jassim Al-Thani aus Katar, statt.

    Sie verliefen in einer „positiven Atmosphäre“. Zu einer Reihe von Fragen konnten die Seiten allerdings noch keine Einigung erzielen, hieß es. Die Verhandlungen sollen am 30. Oktober fortgesetzt werden.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)