17:54 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Russisch-indonesische Kommission baut bilaterale Zusammenarbeit aus

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 101

    Die am Donnerstag während des Besuchs des russischen Vizepremiers Sergej Iwanow in Indonesien gebildete russisch-indonesische Regierungskommission soll die Hauptrichtungen der bilateralen Zusammenarbeit auf eine quantitativ höhere Ebene heben und koordinieren, hat ein RIA-Novosti-Korrespondent aus Jakarta mitgeteilt.

    Die am Donnerstag während des Besuchs des russischen Vizepremiers Sergej Iwanow in Indonesien gebildete russisch-indonesische Regierungskommission soll die Hauptrichtungen der bilateralen Zusammenarbeit auf eine quantitativ höhere Ebene heben und koordinieren, hat ein RIA-Novosti-Korrespondent aus Jakarta mitgeteilt.

    „Die russische Landesführung will einen qualitativen Durchbruch in den bilateralen handelswirtschaftlichen Beziehungen erreichen und sie auf die Ebene heben, die sie verdienen“, sagte Sergej Iwanow, der die russische Regierungsdelegation in Jakarta leitet, am Donnerstag bei einem Treffen mit dem indonesischen Koordinationsminister für Wirtschaft, M. Hatta Rajasa.

    Innovationen und Modernisierung sollen zu den Hauptrichtungen in der künftigen Zusammenarbeit zwischen Russland und Indonesien werden, teilte Sergej Iwanow nach dem Treffen mit seinem indonesischen Amtskollegen in einem RIA Novosti-Gespräch mit. Russland sei bereit, Landwirtschafts- und Flugtechnik gemeinsam mit Jakarta zu bauen, sagte Iwanow.

    Bei dem Treffen nahmen die Regierungsdelegationen Russlands und Indonesiens eine Road Map für die bilaterale Zusammenarbeit in Handel, Wirtschaft und Technik bis 2013 an. Die Seiten unterstützten in einer gemeinsamen Erklärung die Idee der Russischen Eisenbahnen AG (RZhD), eine Infrastruktur für den Kohletransport auf der indonesischen Insel Kalimantan (Borneo) aufzubauen.

    Die Seiten beschlossen, die Kooperation im APEC-Rahmen zu entfalten, wobei  Russland 2012 und Indonesien ein Jahr darauf den Vorsitz in diesem Forum führen wird. Im Bereich der Lebensmittelsicherheit zeigte Russland die Bereitschaft, Agrarerzeugnisse, insbesondere Weizen und Mehl, nach Indonesien zu exportieren. Die indonesische Seite appellierte ihrerseits an russische Unternehmen, in den Kakao- und den Algen-Anbau zu investieren.

    Die russische Delegation betonte, dass sich die handelswirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und Indonesien seit einigen Jahren dynamisch und erfolgreich entwickeln. Nach russischen Zollstatistikangaben hat sich der bilaterale Warenumsatz 2010 um 96,3 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar vergrößert. In den ersten acht Monaten 2011 erreichte der Warenumsatz zwischen Russland und Indonesien fast 1,5 Milliarden US-Dollar. Bis Jahresende soll der bilaterale Außenhandelsumsatz auf zwei Milliarden US-Dollar und Ende 2013 auf drei Milliarden US-Dollar wachsen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren