02:40 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Medicrime-Konvention sagt Arznei-Pfusch den Kampf an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Der Europarat hat am Freitag in Moskau das Medicrime-Abkommen unterzeichnet, das das Fälschen von Arzneimitteln als Straftat einstuft und daher härtere Strafen für Panscher einführt.

    Der Europarat hat am Freitag in Moskau das Medicrime-Abkommen unterzeichnet, das das Fälschen von Arzneimitteln als Straftat einstuft und daher härtere Strafen für Panscher einführt.

    Das Abkommen unterzeichneten neben Moskau Österreich, Zypern, Finnland, Frankreich, Deutschland, Island, Israel, Italien, Portugal, die Ukraine und Schweden.

    „Mit der heutigen Aktion hat der Europarat wieder sein Ansehen als Schützer des europäischen Rechtsfeldes bewiesen“, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow bei der Unterzeichnungszeremonie. Er sei zuversichtlich, dass auch andere Länder sich künftig der Konvention anschließen werden.

    Die Medicrime-Konvention ist das erste gesamteuropäische Abkommen zur Bekämpfung von Arznei-Pfusch, das strafrechtliche Verantwortlichkeit einführt.

    Zum Europarat gehören neben den EU-Mitgliedern unter anderem die Schweiz, Norwegen, die Türkei und Russland. Die USA, Kanada, Mexiko, Japan und der Vatikan haben Beobachterstatus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren