16:12 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Islamischer Dschihad droht Israel mit militärischer Antwort auf Luftschläge gegen Gaza

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die radikal-islamische Palästinensergruppe der Islamische Dschihad will sich militärisch zur Wehr setzen, falls Israel die Luftschläge im Gazastreifen fortsetzt.

    Die radikal-islamische Palästinensergruppe der Islamische Dschihad will sich militärisch zur Wehr setzen, falls Israel die Luftschläge im Gazastreifen fortsetzt.

    Ein Vertreter der Gruppe bestätigte am Sonntag RIA Novosti die Medienberichte, wonach ein unter ägyptischer Vermittlung ausgehandelter Waffenstillstand der Palästinenser-Gruppen mit Israel erreicht worden ist, der ab Sonntag 06.00 Uhr Ortszeit (04.00 Uhr MEZ) gilt.
    „Wir haben vereinbart, dass es einen Stillstand gegen Stillstand geben wird. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir die Hände in den Schoß legen, wenn Israel Gaza attackiert“, hieß es.

    Die Mitteilung über die Absicht der Palästinensergruppen, das Feuer einzustellen, erschien vor dem Hintergrund der Berichte über die Samstag-Schläge der israelischen Luftwaffe gegen Objekte der palästinensischen Kämpfer im Gazastreifen.

    Zuvor hatte AFP mitgeteilt, die israelischen Bombardements forderten neun Opfer unter den Palästinensern.

    Laut israelischen Quellen wurden bei einem palästinensischen Bombenanschlag ein Mensch getötet und fünf weitere verletzt.

    Es geht dabei um die ersten Opfer nach dem am 18. Oktober geschlossenen Deal zum Gefangenenaustausch zwischen Israel und der Hamas, bei dem der vor fünf Jahren verschleppte israelische Soldat Gilad Shalit freigelassen wurde. Im Gegenzug wurden 477 palästinensische Häftlinge aus israelischen Gefängnissen auf freien Fuß gesetzt. Nach den Deal-Bedingungen soll Israel in zwei Monaten weitere 550 Palästinenser freisetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren