23:14 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Occupy Wall Street: Westen legt doppelte Standards an - Lawrow

    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Protestbewegung „Occupy Wall Street“ (18)
    0 601

    In der Haltung zu den Teilnehmern der Aktion Occupy Wall Street verwendet der Westen nach Meinung des russischen Außenministers Sergej Lawrow doppelte Standards.

    In der Haltung zu den Teilnehmern der Aktion Occupy Wall Street verwendet der Westen nach Meinung des russischen Außenministers Sergej Lawrow doppelte Standards.

    „Unsere westlichen Partner, indem sie berechtigt sind, uns Fragen zu stellen, sind nicht gewillt, ihre eigenen Probleme zu diskutieren. Und von diesen Problemen gibt es nicht wenig, dabei häufen sie sich an. Und das, wie beispielsweise die Aktionsteilnehmer von Occupy Wall Street behandelt werden, veranschaulicht in ziemlich markanter Weise, dass eine ganze Reihe unserer Kollegen und Partner in den westlichen Ländern von doppelten Standards Gebrauch machen“, sagte Lawrow.

    Der Minister meinte damit die jüngsten Auseinandersetzungen der Teilnehmer der Aktion Occupy Wall Street mit der Polizei in Portland und Nashville, wo es mehrere Festnahmen gab. 

    Viele Städte der USA, darunter New York, sind von Massenprotesten unter dem Motto „Occupy Wall Street“ erfasst. Die Teilnehmer der Protestbewegung, die seit mehreren Wochen für soziale Gerechtigkeit auf die Straße gehen, sollen keine klaren Forderungen formuliert haben. Die Protestaktionen werden durch allgemeine Versammlungen sowie über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook organisiert beziehungsweise koordiniert.

    Themen:
    Internationale Protestbewegung „Occupy Wall Street“ (18)