06:52 25 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Kein US-Geld für Unesco: Russland bedauert Entscheidung Washingtons

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410

    Russland bedauert die Entscheidung der USA, die Beitragszahlungen an die Unesco nach der Aufnahme Palästinas in diese Organisation zu stoppen.

    Russland bedauert die Entscheidung der USA, die Beitragszahlungen an die Unesco nach der Aufnahme Palästinas in diese Organisation zu stoppen.

    „Das wird kaum dabei helfen, die notwendige Atmosphäre für die Wiederaufnahme der Gespräche zwischen Palästinensern und Israelis zu schaffen“, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Abu Dhabi.

    „Das Streben der Palästinensischen Autonomiebehörde nach einer Unesco-Mitgliedschaft ist absolut legitim“, so Lawrow. Die palästinensische Regierung betrachte die Mitgliedschaft an der Unesco, an jeder anderen Agentur oder an der Uno bestimmt als keine Alternative zu den Verhandlungen mit Israel. Die Palästinenser haben Lawrow zufolge bereits klar gemacht, dass sie bereit seien, Gespräche mit Israel ohne jegliche Bedingungen, aber auf der Grundlage von geltenden internationalen Regeln wiederaufzunehmen.

    Am Montag hat die Unesco Palästina als Vollmitglied aufgenommen. Kurz danach teilte die Sprecherin des US-Außenamtes Victoria Nuland mit, „die USA werden eine nächste Zahlung in Höhe von 60 Millionen Dollar“ an die Organisation „nicht überweisen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren