13:01 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Hinrichtung von irakischem Ex-Außenminister Aziz erst nach Abzug der US-Truppen aus Irak

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Todesurteil gegen den ehemaligen irakischen Außenminister Tariq Aziz (75), der im Oktober 2010 zum Tod durch den Strang verurteilt worden war, soll laut dem Fernsehsender CNN im kommenden Jahr vollstreckt werden, nachdem die US-Truppen aus dem Land abgezogen sind.

    Das Todesurteil gegen den ehemaligen irakischen Außenminister Tariq Aziz (75), der im Oktober 2010 zum Tod durch den Strang verurteilt worden war, soll laut dem Fernsehsender CNN im kommenden Jahr vollstreckt werden, nachdem die US-Truppen aus dem Land abgezogen sind.

    „Diese (Hinrichtung von Aziz) erfolgt mit Sicherheit, und dies geschieht, nachdem die Amerikaner den Irak verlassen haben“, sagte Saad Yousif al-Muttalibi, Berater des irakischen Regierungspräsidenten Nuri al-Maliki, in einem Interview für den Sender CNN, das am Dienstag gezeigt wurde. Der Berater von al-Maliki präzisierte nicht, welchen Bezug die Anwesendheit der US-Militärs zum Todesurteil für Tariq Aziz hat.

    Mitte Oktober erklärte US-Präsident Barack Obama, dass Washington seine Truppen Ende 2011 vollständig vom irakischen Territorium abziehen werde. Diese Entscheidung wurde getroffen, nachdem die US-Administration es nicht geschafft hatte, mit der irakischen Regierung über eine Verlängerung der Präsenz ihrer Truppen im Irak übereinzukommen.

    Tariq Aziz ist im Laufe von vielen Jahren eine der Schlüsselfiguren in der irakischen Landesführung gewesen, er ist der einzige Christ aus der nahen Umgebung des irakischen Ex-Präsidenten Saddam Hussein gewesen, der am 30. Dezember 2006 durch den Strang hingerichtet worden war. Im April 2003 stellte sich Aziz freiwillig dem US-Oberkommando im Irak. Seitdem befindet er sich in Haft.

    Im Oktober 2010 verurteilte ein Gericht Tariq Aziz für dessen Teilnahme an der blutigen Niederschlagung der politischen Proteste der Schiiten im Jahr 1999 zum Tod durch den Strang.

    Die Verwandten des Ex-Außenministers haben mehr als einmal seine Freilassung aus der Haft wegen ernsthafter gesundheitlicher Probleme des 75-Jährigen beantragt: Aziz leidet an einer Lungenkrankheit, an Diabetes und Hypertonie. Im Januar 2010 überstand er einen schweren Hirnschlag, wonach er eine Zeit nicht sprechen konnte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren