20:04 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Medwedew will die Macht in Russland dezentralisieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    Staatsduma-Wahlen 2011 (157)
    0 0 0

    Die russischen Behörden werden Gesetzentwürfe zur Dezentralisierung der Macht im Lande vorbereiten und noch vor dem Jahreswechsel im Parlament einbringen.

    Die russischen Behörden werden Gesetzentwürfe zur Dezentralisierung der Macht im Lande vorbereiten und noch vor dem Jahreswechsel im Parlament einbringen.

    Das kündigte Russlands Präsident Dmitri Medwedew am Dienstag in seiner Vorstadtresidenz Gorki an. Geplant sei, rund 100 diverse Befugnisse von der föderalen auf die regionale Ebene zu übertragen.

    "Ich werde den entsprechenden Bericht studieren. Dann treffen wir uns in einem größeren Format, unter Teilnahme des Regierungschefs, anderer Kabinettsmitglieder und möglicherweise auch Experten. In jedem Fall werden Vertreter der Präsidialverwaltung mit dabei sein. Wir werden das besprechen", sagte Medwedew nach einem Treffen mit den Vizeregierungschefs Alexander Chloponin und Dmitri Kosak. Die beiden leiten die zuständigen Arbeitsgruppen zur Vorbereitung von Vorschlägen zur Dezentralisierung der Macht in Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Staatsduma-Wahlen 2011 (157)