22:44 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Polizei zufrieden: Proteste verlaufen ohne Gewalt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Proteste gegen Ergebnisse der Duma-Wahlen in Russland gehen weiter (152)
    0 110

    Die nicht genehmigten Protestdemonstrationen in Sibirien und Fernost am Samstag verlaufen friedlich und ohne Zwischenfälle, die Zahl der Demonstranten ist geringer als erwartet, so das russische Innenministerium.

    Die nicht genehmigten Protestdemonstrationen in Sibirien und Fernost am Samstag verlaufen friedlich und ohne Zwischenfälle, die Zahl der Demonstranten ist geringer als erwartet, so das russische Innenministerium.

    „Im Großen und Ganzen ist die Situation im Land ruhig und steht vollkommen unter der Kontrolle der Rechtsschutzbehörden. Die durchgeführten nicht sanktionierten Aktionen sind zahlenmäßig gering und können die operative Situation nicht negativ beeinflussen“, teilte ein Sprecher des Pressezentrums des russischen Innenministeriums RIA Novosti am Samstag mit.

    Dem Sprecher zufolge fanden am Samstag in vielen Regionen mehrere „gesellschaftspolitische Maßnahmen“ statt, die mit den örtlichen Machtorganen nicht vorher abgestimmt waren. Nach Polizeiangaben nahmen an der Demo in Tschita rund 100 Menschen teil, von denen drei, die Flugblätter zu verbreiten versucht hatten, vorübergehend festgenommen wurden. In Wladiwostok verlief die Aktion mit 150 Teilnehmern friedlich, es gab keine Festnahmen. Zur nicht genehmigten Kundgebung in Nowosibirsk kamen laut Pressedienst nur 20 Unzufriedene.

    Nach Angaben des Innenministeriums demonstrierten ungenehmigt vier Unzufriedene in Irkutsk, ein Demonstrant wurde festgenommen. Die Hälfte der insgesamt 80 Aktionsteilnehmer in Chabarowsk wurde von der Polizei festgenommen. Nach Angaben protestierten in Barnaul 350 Menschen, es gab keine Festnahmen. An einer nicht genehmigten Demo in Blagoweschtschensk (in Fernost) nahmen 32 Menschen teil, ein Teilnehmer wurde wegen Verletzung der Durchführungsordnung bei Massenaktionen festgenommen.

    Dem Sprecher des Innenministeriums zufolge kommen die Menschen zu solchen Aktionen oft, „um einfach zuzusehen“, und verlassen den Versammlungsort, sobald sie von der Polizei erfahren, dass die Kundgebung nicht genehmigt wurde.

    Themen:
    Proteste gegen Ergebnisse der Duma-Wahlen in Russland gehen weiter (152)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren