08:47 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Kim Jong Un – neuer Machthaber Nordkoreas? (Dokumentation)

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il gestorben (50)
    0 02

    Kim Jong Un, der jüngste Sohn des verstorbenen Staatschefs Nordkoreas Kim Jong Il, leitet die Kommission für die Beisetzung seines Vaters und gilt als sein designierter Nachfolger.

    Kim Jong Un, der jüngste Sohn des verstorbenen Staatschefs Nordkoreas Kim Jong Il, leitet die Kommission für die Beisetzung seines Vaters und gilt als sein designierter Nachfolger.

    Kim Jong Un wurde am 8. Januar 1982 (laut anderen Angaben 1983) geboren. Seine Mutter, eine in Japan geborene ehemalige Balletttänzerin, starb 2004 und war nicht mit Kim Jong Il verheiratet. Laut unterschiedlichen Versionen kam sie bei einem Verkehrsunglück ums Leben bzw. starb an einer onkologischen Erkrankung.

    Vor einigen Jahren wurde in Nordkorea eine von der Politischen Hauptverwaltung eingeleitete Lobpreisungs-Kampagne für diese Frau registriert, die dem nordkoreanischen Machthaber zwei Söhne geboren hatte. Ausländische Experten schlossen daraus, dass einem dieser Söhne eine steile politische Karriere bevorsteht.

    Kim Jong Un absolvierte zusammen mit seinem Bruder und seiner Schwester eine internationale Schule in Bern. Laut südkoreanischen Medien verließen die Kinder dabei kaum das Haus, um „nicht unter den Einfluss des Kapitalismus zu geraten“.

    Anschließend studierte Kim Jong Un an der Kim-Il-Sung-Militäruniversität in Pjöngjang.

    2006 wurden an leitende Mitarbeiter der nordkoreanischen Partei der Arbeit Abzeichen mit Kim Jong Uns Konterfei verteilt, was neuen Stoff zu den Annahmen lieferte, dass er die oberste Machtfunktion in Nordkorea erben sollte.

    Im Januar 2009 berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap, Kim Jong Il habe eine persönliche Anweisung an die Spitzenvertreter der Partei der Arbeit gerichtet, in der Kim Jong Un als sein Nachfolger bezeichnet wurde.

    Im Januar 2010 erklärte die Regierung Nordkoreas den 8. Januar, den Geburtstag von Kim Jong Un, zum nationalen Feiertag.

    Am 27. September 2010 wurde bekanntgegeben, dass Kim Jong Il seinem jüngsten Sohn den Generalsrang verliehen habe.

    Zwei Tage später berichteten die Medien, dass Kim Jong Ul ins ZK der Partei der Arbeit aufgenommen und zum Vizechef der Zentralen Militärkommission ernannt wurde.

    Im Oktober dieses Jahres berichtete die Zeitung „Daily NK“, Kim Jong Ul habe 2010 die Tochter eines Professors und einer Gynäkologin geheiratet, die nach Abschluss ihres Studiums an der Universität Pjöngjang an ihrer Doktorarbeit schreibe.

    Sein Foto erschien in der Presse erstmals im Oktober 2010: Auf der Titelseite der zentralen nordkoreanischen Zeitung „Nodongdscha Sinmun“ war er unter den Teilnehmern an einer Konferenz der Partei der Arbeit zu sehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il gestorben (50)