01:42 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Kiewer Gericht prüft Timoschenkos Einspruch gegen Urteil in ihrer Abwesenheit

    Politik
    Zum Kurzlink
    Prozess gegen ukrainische Ex-Regierungschefin Timoschenko (253)
    0 0 0 0

    Das Berufungsgericht der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat mit der Prüfung des Einspruches der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko gegen das Urteil wegen Amtsmissbrauchs bei der Unterzeichnung von Gasverträgen mit Russland in Abwesenheit der Verurteilten begonnen.

    Das Berufungsgericht der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat mit der Prüfung des Einspruches der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko gegen das Urteil wegen Amtsmissbrauchs bei der Unterzeichnung von Gasverträgen mit Russland in Abwesenheit der Verurteilten begonnen.

    Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent am Dienstag aus dem Gerichtssaal berichtete, hatte sich das Gericht zuvor geweigert, die Ärzte zu der Sitzung einzuladen, die den Befund über Timoschenkos Gesundheitszustand unterschrieben hatten. Die Ärzte sollten auf Antrag der Verteidigung die Richter darüber informieren, ob Timoschenko an der Sitzung teilnehmen kann.

    Im vergangenen Oktober hatte ein Stadtbezirksgericht von Kiew die Ex-Regierungschefin zu sieben Jahren Haft verurteilt. Ihr wurde zur Last gelegt, durch die Unterzeichnung von Gasverträgen mit Russland im Jahr 2009 der Ukraine einen Schaden in dreistelliger Euro-Millionenhöhe zugefügt zu haben. Die Opposition hält den Prozess für politisch motiviert.

    Themen:
    Prozess gegen ukrainische Ex-Regierungschefin Timoschenko (253)