04:36 21 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Syrien: Opposition bittet nach Massaker UN-Sicherheitsrat um Hilfe

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 0 0

    Vertreter des größten Blocks der syrischen Opposition - des Syrischen Nationalrates (SNC) - haben den UN-Sicherheitsrat aufgerufen, die syrischen Bürger gegen Akte von Genozid zu schützen, meldet die Webseite des TV-Senders CNN am Donnerstag.

    Vertreter des größten Blocks der syrischen Opposition - des Syrischen Nationalrates (SNC) - haben den UN-Sicherheitsrat aufgerufen, die syrischen Bürger gegen Akte von Genozid zu schützen, meldet die Webseite des TV-Senders CNN am Donnerstag.

    SNC-Angaben zufolge hatten die Sicherheitskräfte in den letzten zwei Tagen mehr als 250 friedliche Einwohner getötet.

    „Das Regime benutzt Kinder als lebendige Schilde, die es Panzern und gepanzerten Fahrzeugen ermöglichen, Wohnviertel zu erstürmen… Es wurden Fälle von ungeheuerlichen Morden fixiert“, berichten SNC-Vertreter.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass bei den jüngsten Zusammenstößen in Syrien 56 bis 121 Menschen ums Leben gekommen waren.

    UN-Angaben zufolge macht die gesamte Opferzahl im Ergebnis der Zusammenstöße in Syrien mehr als 5000 aus.

    Am 19. Dezember unterzeichnete Damaskus ein Protokoll über die Zulassung von Vertretern der Arabischen Liga im Land. Die Beobachter (Vertreter der bewaffneten Strukturen und Juristen) sollen überprüfen, ob die syrische Regierung tatsächlich versucht, die Krise friedlich beizulegen und das Blutvergießen einzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)