19:52 25 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    US-Ex-Präsident Jimmy Carter wünscht neuem Staatschef von Nordkorea Erfolg

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il gestorben (50)
    0 0 0

    US-Ex-Präsident Jimmy Carter hat dem nordkoreanischen Volk sein Beileid zum Tod des Machthabers Nordkoreas Kim Jong Il ausgedrückt und dessen Nachfolger Kim Jong Un Erfolg bei der Staatsleitung gewünscht, schreibt die Zeitung „Washington Times“ am Donnerstag unter Hinweis auf die Zentrale Telegraphenagentur Koreas (CTAK).


    US-Ex-Präsident Jimmy Carter hat dem nordkoreanischen Volk sein Beileid zum Tod des Machthabers Nordkoreas Kim Jong Il ausgedrückt und dessen Nachfolger Kim Jong Un Erfolg bei der Staatsleitung gewünscht, schreibt die Zeitung „Washington Times“ am Donnerstag unter Hinweis auf die Zentrale Telegraphenagentur Koreas (CTAK).

    Kim Jong Il, der seit über 17 Jahren an der Macht war, starb am 17. Dezember im Alter von 69 Jahren. Die nordkoreanischen Medien berichteten erst am 19. Dezember darüber. Als Todesursache wurde ein Herzinfarkt genannt.

    Carter hatte Nordkorea zweimal - 1994 und 2011 – zu Verhandlungen über die Einstellung des nordkoreanischen Atomprogramms besucht. Er rechnet auch in Zukunft mit einem weiteren Besuch in diesem Land, so die Zeitung.

    Themen:
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il gestorben (50)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren