01:51 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Ex-Finanzminister Kudrin will vorgezogene Parlamentswahl (Überblick)

    Politik
    Zum Kurzlink
    Proteste gegen Ergebnisse der Duma-Wahlen in Russland gehen weiter (152)
    0 0 0 0

    Russlands Ex-Finanzminister Alexej Kudrin hat am Samstag die Teilnehmer der Protestkundgebung "Für faire Wahlen" in Moskau aufgerufen, eine vorgezogene Parlamentswahl im Land zu fordern.

    Russlands Ex-Finanzminister Alexej Kudrin hat am Samstag die Teilnehmer der Protestkundgebung "Für faire Wahlen" in Moskau aufgerufen, eine vorgezogene Parlamentswahl im Land zu fordern.

    "Heute kommt es darauf an, ein Gesetz über Parteien zu verabschieden. Dann werden Parteien registriert sowie die Wahlkampagne und die Wahl selbst durchgeführt. Nur so können wir die nötige Macht erhalten", betonte der Ex-Minister.

    In der Nacht zum Samstag hatte die Tageszeitung "Kommersant" Kudrins Beitrag veröffentlicht, in dem sich der Ex-Minister mit den Protestlosungen gegen die jüngste Parlamentswahl solidarisierte. Er werde das Projekt zur Anbahnung eines sachlichen Dialogs zwischen Gesellschaft und Macht unterstützen, schrieb Kudrin.

    Themen:
    Proteste gegen Ergebnisse der Duma-Wahlen in Russland gehen weiter (152)