01:26 14 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Kuba-Besuch: Ahmadinedschad trifft Raul Castro

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat sich am Mittwoch während seines Kuba-Besuchs mit dem kubanischen Staatschefs Raul Castro getroffen.

     

    Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat sich am Mittwoch während seines Kuba-Besuchs mit dem kubanischen Staatschefs Raul Castro getroffen.Dies berichteten kubanische Medien.

    Während seines eintägigen Aufenthalts in Kuba besuchte Ahmadinedschad die Universität Havanna, wo ihm der Titel Ehrendoktor der Politik verliehen wurde. In seiner Ansprache äußerte der iranische Präsident, dass der Kapitalismus in einer Sackgasse stecke, und machte sich für eine neue, gerechte, Weltordnung stark.

    Ob der iranische Präsident vom kubanischen Ex-Staatschef und Revolutionsführer Fidel Castro empfangen wurde, blieb unbekannt. Am Donnerstagmorgen fliegt Ahmadinedschad nach Ecuador ab.

    Ahmadinedschad hatte bereits 2006 Kuba besucht. Der damalige kubanische Staatschef Fidel Castro konnte den hohen Gast wegen Gesundheitsproblemen damals nicht persönlich empfangen.

    In den letzten Jahren hat die kubanische Regierung dem Iran wiederholt das Recht auf zivile Atomindustrie attestiert. Fidel Castro warnte vor einem Atomkrieg, sollte jemand den Iran angreifen.

    Der Iran steht bei der Weltgemeinschaft im Verdacht, unter dem Deckmantel seines zivilen Nuklearprogramms Atomwaffen zu entwickeln. Der UN-Sicherheitsrat hat bereits mehrere Sanktionen verabschiedet, um den Iran von der Uran-Anreicherung abzubringen. Die Regierung in Teheran beteuert den friedlichen Charakter ihrer Atomaktivitäten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren