22:02 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Schulter an Schulter mit Putin: Eishockey-Legende Fetissow wechselt in Politik

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russische Eishockey-Legende Wjatscheslaw „Slawa“ Fetissow zieht sich endgültig aus dem Sport zurück und will sich in Zukunft völlig auf die Politik konzentrieren und Wladimir Putin den Rücken decken.

    Die russische Eishockey-Legende Wjatscheslaw „Slawa“ Fetissow zieht sich endgültig aus dem Sport zurück und will sich in Zukunft völlig auf die Politik konzentrieren und Wladimir Putin den Rücken decken.

    Nachdem Fetissow (53) im Dezember zum Vertreter der Pazifik-Region Primorje im Föderationsrat (Parlamentsoberhaus) gewählt worden war, trat er vergangene Woche als Präsident des Klubs ZSKA Moskau und Vorsitzender der Kontinental Hockey League zurück.

    In dem Mandat des Senators sehe er die Möglichkeit, „zu helfen und Wladimir Putin zur Seite zu stehen", sagte Fetissow, Olympiasieger mit der sowjetischen Nationalmannschaft und Stanley-Cup-Champion mit den Detroit Red Wings 1997 und 1998, dem Radiosender Echo Moskaus.

    Er äußerte sich besorgt über die aktuelle Situation in Russland. Es gebe Leute, die versuchen würden, die Situation zu destabilisieren und Russland „von innen zu sprengen“.

    Nach dem Sieg der Kreml-Partei Geeintes Russland bei der Duma-Wahl im Dezember organisieren russische Oppositionelle Proteste    gegen vermeintlichen Wahlbetrug. Bei der jüngsten Aktion am 24. Dezember waren bis zu 30 000 Menschen in Moskau auf die Straße gegangen. Die nächste große Kundgebung ist für den 4. Februar angekündigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren