00:47 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Münchner Konferenz: Lawrow plädiert für europäischen Friedenspakt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Die 48. Münchner Sicherheitskonferenz (11)
    0 31

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat auf der Münchener Sicherheitskonferenz am Samstag für einen umfassenden Friedenspakt in Europa stark gemacht.

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat auf der Münchener Sicherheitskonferenz am Samstag für einen umfassenden Friedenspakt in Europa stark gemacht.
     
    Konkrete Schritte seien notwenig, um die einzelnen Sicherheitsmechanismen und Garantien im euroatlantischen Raum zu vereinen, sagte Lawrow in seiner Ansprache. 

    „Europa benötigt einen Friedenspakt, der unter die Epoche des Kalten Krieges einen Schlussstrich zieht, denn eine breite Zusammenarbeit kann nur auf dem Vertrauen aufbauen.“ Ein solcher Pakt müsse rechtsverbindlich sein, betonte Lawrow. Von diesen Gedanken sei der russische Vorstoß zum gesamteuropäischen Sicherheitsvertrag getragen. 

    Der Kreml hatte 2010 den Entwurf für einen neuen Europäischen Sicherheitsvertrag vorgelegt. Das auf Anregung von Präsident Dmitri Medwedew konzipierte Papier hat einen gemeinsamen euroasiatischen Sicherheitsraum vom Atlantik bis zum Pazifik zum Ziel. Der Vertrag steht allen Staaten Europas unabhängig von ihrer Mitgliedschaft in anderen Bündnissen zum Beitritt offen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die 48. Münchner Sicherheitskonferenz (11)