15:16 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    IAEA-Experten zu Atomgesprächen im Iran eingetroffen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 01

    Eine Delegation der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA ist am Montag zu Gesprächen über das umstrittene iranische Atomprogramm nach Teheran gekommen.

    Eine Delegation der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA ist am Montag zu Gesprächen über das umstrittene iranische Atomprogramm nach Teheran gekommen.

    Nach Angaben der Agentur AP werden sich die Experten zwei Tage lang im Iran aufhalten. Der Delegationsleiter Herman Nakertz sagte, er hoffe auf einen Fortschritt bei den Gesprächen.

    Vom 29. bis 31. Januar hatte bereits eine Expertengruppe der IAEA den Iran besucht, der bei der Weltgemeinschaft in dem Verdacht steht, unter dem Deckmantel seines Nuklearprogramms Atomwaffen zu entwickeln. Die Regierung in Teheran beteuert den friedlichen Charakter ihrer Atomaktivitäten. Der UN-Sicherheitsrat hat bereits mehrere Sanktionen verabschiedet, um den Mullahstaat zum Verzicht auf die Urananreicherung zu bewegen, jedoch ohne Ergebnis. Auch andere Staaten verhängten Sanktionen gegen Teheran. So will die Europäische Union ab dem 1. Juli kein Erdöl mehr aus dem Iran kaufen.

    Dennoch treibt die Islamische Republik ihr Atomprogramm weiter. Vergangene Woche hatte der Iran seinen Forschungsreaktor in Teheran erstmals mit Brennstäben aus Eigenproduktion bestückt sowie in der Atomanlage Natanz 3000 neue Zentrifugen für Urananreicherung in Betrieb gesetzt. Zudem verfügte Präsident Mahmud Ahmadinedschad, vier neue Atomreaktoren zu bauen.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren