00:51 18 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Lawrow verspricht „harte“ Reaktion auf Einmischung in russische Innenpolitik

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (264)
    0 0 0

    Wenige Tage vor der Präsidentenwahl warnt Außenminister Sergej Lawrow vor jeglicher Einmischung in die politischen Prozesse in Russland.

    Wenige Tage vor der Präsidentenwahl warnt Außenminister Sergej Lawrow vor jeglicher Einmischung in die politischen Prozesse in Russland.

    Auf sämtliche Versuche, die politischen und vor allem die Wahlabläufe zu beeinflussen, würde Russland „hart“ reagieren, sagte Lawrow in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview für die Regierungszeitung Rossijskaja Gaseta.

    Die Zeit, als man gegenüber Russland die Sprache der Predigten sprechen konnte, sei vorbei, sagte Lawrow. Nach seinen Worten verstehen das auch die amerikanischen Partner, dennoch wirke die Trägheit der alten Vorgehensweisen und der Stereotypen in Washington nach. „Das ist ein Faktor, der das Vertrauen und die gegenseitige Verständigung untergräbt und die praktische Zusammenarbeit behindert.“

    Russland wird am 4. März einen neuen Präsidenten wählen. Um das höchste Staatsamt kämpfen fünf Kandidaten: Wladimir Putin („Geeintes Russland“), Gennadi Sjuganow (Kommunistische Partei), Sergej Mironow (Gerechtes Russland), Wladimir Schirinowski (Liberaldemokratische Partei) und der Milliardär Michail Prochorow.

    Themen:
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (264)