19:38 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Vor Präsidentenwahl: Moskauer Polizeichef dementiert Gerüchte über Verstärkung aus Nordkaukasus

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (264)
    0 0 0

    Der Chef der Moskauer Innenbehörde, Wladimir Kolokolzew, hat am Samstag in Moskau die Informationen zurückgewiesen, denen zufolge Polizeieinheiten aus dem Nordkaukasus, insbesondere aus Tschetschenien, zur Verstärkung ihrer Moskauer Kollegen während der Wahlen in die russische Hauptstadt gekommen seien.

    Der Chef der Moskauer Innenbehörde, Wladimir Kolokolzew, hat am Samstag in Moskau die Informationen zurückgewiesen, denen zufolge Polizeieinheiten aus dem Nordkaukasus, insbesondere aus Tschetschenien, zur Verstärkung ihrer Moskauer Kollegen während der Wahlen in die russische Hauptstadt gekommen seien.

    „Ich dementiere die diesbezüglichen Informationen offiziell. Wir hatten nicht beantragt, unsere Kräfte durch Einheiten aus der Kaukasus-Region zu verstärken“, so Kolokolzew.

    Er teilte zugleich mit, dass rund 6500 Polizisten aus anderen Regionen zur Verstärkung der Moskauer Polizei geschickt worden seien. Der größte Teil der Zusatzkräfte sei aus Zentralrussland gekommen, ergänzte der Polizeichef.

    Themen:
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (264)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren