Widgets Magazine
20:21 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    Feier und Protest nach Putins Wahlsieg: Demo-Karussell in Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (263)
    0 0 0
    Abonnieren

    Einen Tag nach der russischen Präsidentenwahl gehen am heutigen Montag Tausende Gegner und Anhänger von Regierungschef und Wahlsieger Wladimir Putin in Moskau auf die Straße.

    Einen Tag nach der russischen Präsidentenwahl gehen am heutigen Montag Tausende Gegner und Anhänger von Regierungschef und Wahlsieger Wladimir Putin in Moskau auf die Straße.

    Die Kreml-treuen Jugendorganisationen „Naschi“ und „Junge Garde“ rufen ihre Anhänger auf zentrale Plätze in unmittelbarer Nähe des Kremls. Insgesamt 16000 Demonstranten werden erwartet.

    Oppositionelle Organisationen haben eine Kundgebung auf dem Puschkin-Platz im Zentrum Moskaus angekündigt. Die Stadtleitung hat die Kundgebung genehmigt. Erwartet werden bis zu 10000 Teilnehmer. Auf der anderen Seite der Twerskaja-Straße organisiert die Kommunistische Partei eine Demonstration mit erwarteten 1500 Teilnehmern. Rund 12000 Sicherheitskräfte werden in der Stadt für die öffentliche Ordnung sorgen.

    Die Russen waren am gestrigen Sonntag aufgerufen, zu den Urnen zu gehen und ein neues Staatsoberhaupt zu wählen. Nach der Auswertung von 99,6 Prozent der Stimmzettel liegt Regierungschef Wladimir Putin mit 63,69 Prozent klar in Führung. Die zentrale Wahlbehörde ZIK hat den 59-Jährigen bereits zum Sieger erklärt.

    Putin war von 2000 bis 2008 russischer Staatspräsident. Bei der Präsidentenwahl vom März 2008 durfte er trotz seiner hohen Popularität nicht antreten, weil das russische Grundgesetz mehr als zwei Amtszeiten in Folge verbietet. Der jetzige Präsident, Dmitri Medwedew, hatte die vorige Präsidentschaftswahl gewonnen, nachdem seine Kandidatur von Putin persönlich unterstützt worden war.

    Putin ist Vorsitzender der Kreml-Partei Geeintes Russland, die bei der jüngsten Parlamentswahl am 4. Dezember nach Behördenangaben eine Mehrheit der Stimmen erkämpft hat. Obwohl die Regierungspartei deutlich schwächer als 2007 abgeschnitten und ihre Zweidrittelmehrheit im Parlament verloren hatte, bezeichnete die Opposition das Wahlergebnis als manipuliert und rief ihre Anhänger auf die Straße. In Moskau und vielen anderen Städten kam es in den vergangenen Monaten zu zahlreichen Protesten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl 2012 in Russland (263)