03:41 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin: Ergebnis der Präsidentenwahl in Russland von möglichen Wahlverstößen kaum beeinflusst

    Politik
    Zum Kurzlink
    Wladimir Putin zum Präsidenten von Russland gewählt (79)
    0 0 0

    Der russische Premier Wladimir Putin schließt Verstöße gegen die Wahlregeln bei der jüngsten Präsidentenwahl in Russland nicht aus, ist jedoch sicher, dass sie das Endergebnis kaum beeinflusst haben.

    Der russische Premier Wladimir Putin schließt Verstöße gegen die Wahlregeln bei der jüngsten Präsidentenwahl in Russland nicht aus, ist jedoch sicher, dass sie das Endergebnis kaum beeinflusst haben.

    „Es gibt Dinge, gegen die nichts einzuwenden ist. Wenn die Menschen so massenweise gekommen sind und ihren Willen geäußert haben, so sind Wahlverstöße möglich. Wahrscheinlich gab es diese, aber sie dürften jedoch nur den hundertsten Teil eines Prozents beeinflusst haben. Ein Prozent vielleicht - das kann ich mir noch vorstellen. Aber nicht mehr“, sagte Putin am Mittwoch in einem Journalistengespräch.

    Nach der Auswertung aller Stimmzettel ist laut der Wahlleitung der amtierende Regierungschef Wladimir Putin mit 63,60 Prozent der Stimmen als klarer Sieger aus der Präsidentenwahl hervorgegangen. An zweiter Stelle rangiert der Chef der Kommunistischen Partei Russlands (KPRF), Gennadi Sjuganow, mit 17,18 Prozent. Ihm folgen der unabhängige Kandidat Michail Prochorow mit 7,98 Prozent, der Chef der Liberal-demokratischen Partei (LDPR), Wladimir Schirinowski, mit 6,22 Prozent und der Chef von „Gerechtes Russland“, Sergej Mironow, mit 3,85 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Wladimir Putin zum Präsidenten von Russland gewählt (79)