21:18 21 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Syrien: Opposition gegen friedliche Lösung der Krise

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 301

    Ein Teil der syrischen Opposition lehnt eine friedliche Beilegung der Krise im Land ab und will weiter mit Waffengewalt gegen das Assad-Regime kämpfen, wie die Agentur AP am Samstag meldet.

    Ein Teil der syrischen Opposition lehnt eine friedliche Beilegung der Krise im Land ab und will weiter mit Waffengewalt gegen das Assad-Regime kämpfen, wie die Agentur AP am Samstag meldet. 

    Vor dem Besuch des UN-Sondergesandten Kofi Annan bezeichnet der Chef des oppositionellen Syrischen Nationalrats, Burhan Ghalioun, die Vermittlungsversuche des früheren UN-Generalsekretärs als sinnlos, so AP. Einfache Oppositionelle sind noch kategorischer: „Man kann keinen Dialog mit demjenigen führen, der uns mit Panzern und Raketen attackiert“, zitierte die Agentur eines der Oppositionsmitglieder.

    Kofi Annan, der am Samstag nach Damaskus kommt, plädiert hingegen für einen Waffenruhe in Syrien. Nach Angaben türkischer Medien haben sich inzwischen zwei Generäle und ein Oberst der syrischen Armee aus Protest gegen die Gewalt gegen die Opposition in die Türkei abgesetzt.

    In Syrien dauern seit rund einem Jahr gewaltsame Proteste gegen die Regierung um Präsident Baschar al-Assad an. Laut UN-Angaben sind dabei mehr als 7500 Menschen getötet worden. Die syrischen Behörden machen die bewaffneten Extremisten für die Todesopfer verantwortlich. Vergangene Woche hat die Europäische Union den oppositionellen Syrischen Nationalrat als legitimen Repräsentanten des syrischen Volkes anerkannt.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren